Die kleinen Antillen und weitere Perlen

Die Inselkette der "kleinen Antillen" erstreckt sich fast 600 Meilen von Puerto Rico bis Venezela und stellt damit die Grenze zwischen dem Atlantik und der karbischen See dar. Das Revier erfüllt alle Träume vom Ankern in kristallklarem Wasser, zum Schnorcheln am Korallenriff und der Möglichkeit den Sonnenuntergang unter Palmen mit einem Sundowner in der Hand zu geniessen. Der vorherrschende Nordost Passat weht in diesen Breiten beständig zwischen 15 - 25 Knoten.

Im Lee der Inseln hat es eher weniger  Wind und Seegang. Dafür versprechen die kurzen Passagen zwischen den Inseln echtes Atlantiksegeln und könnnen auch etwas holprig sein. Ganz typisch sind die lokalen tropischen Regenschauer, die mehrmals täglich auftreten können. Bei den konstanten warmen Luft- und Wassertemperaturen ist das überkommende Spritzwasser eine angenehme Abkühlung. Selbstverständlich segeln wir nur in der hurricanefreien Zeit.