Bretagne St. Malo - Brest, Cherbourg, Kanalinseln

Die Bretagne ist die größte Halbinsel Frankreichs und der westlichste Ausläufer des europäischen Festlands. Ihre Nordküste grenzt an den Ärmelkanal (bret. 'Mor Breizh'), die Süd- und Westküste an den Atlantik. Die Bretagne hat eine sehr zerklüftete Küstenlinie, die – besonders im Westen – über weite Strecken als Steilküste ausgebildet ist. Kräftige Gezeitenströme und ein ausgeprägter Tidenhub machen das Küstensegeln besonders interessant, was eine akkurate Navigation und Törnplanung voraussetzt, denn wir segeln im Takt der Gezeiten. 

Den Wetterverlauf wird durch den stetigen Wechsel von Hoch- und Tiefdruckgebieten, die vom Atlantik heranziehen geprägt. Die Vorherrschenden Winde kommen demnach alle aus den nördlichen und westlichen Quadranten.