Rund Fünen, kleiner und grosser Belt

Die Deutschen nennen das dänische Inselmeer südlich der Insel Fünen liebevoll "dänische Südsee".  Eine der beliebtesten Segelrouten führt rund um Fühnen herum. Der grosse und kleine Belt sowie das Smalandsfahrwasser nach Bornholm hinüber oder nordwärts in den Öresund nach Koppenhagen, bieten ein schier endlos zu entdeckendes internationales Revier zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden an. Kleine idyllische Inseln wechseln sich mit kleineren Städten ab. Es gibt Plätze, wo man ganz alleine sein kann, und es gibt Orte, die nur so von Seglern und anderen Touristen wimmeln. 

 

Die vorwiegende Windrichtung ist West bis Südwest. Gerade bei schönem Wetter gibt es aber auch Ostwindlagen (insbesondere im Mai), die einem mit 4 bis 5 Beaufort dann kalte Luft ins Gesicht blasen. Auch ist das Wetter sicherlich nicht so beständig wie im Mittelmeerraum. Der Wind hat in diesem Insel Revier einen ausgeprägten Einfluss auf den Wasserstand. Die Gezeiten sind jedoch weniger ausgeprägt.